FANDOM



Herr Kaluschke ist ein Getränkehändler respektive Biergroßhändler in der TKKG-Stadt. Er ist mit verheiratet, und hat mit Rudi Kaluschke einen fast volljährigen Sohn.

Als sein Sprössling, ein Rocker und Schlägertyp, der von der Realschule geflogen war, in einer kurzen, von ihm selbst provozierten Prügelei gegen den mehrere Jahre jüngeren Tarzan von TKKG eine schmerzhafte und aus seiner Sicht peinliche Niederlage erlitten hatte, ging er zu seinem Vater und schwärzte Tarzan an (wobei er die Tatsachen verdrehte). Herr Kaluschke, der ein ähnlicher Grobian und Prolet ist, wie sein Sohn Rudi, verpasste Tarzan daraufhin eine Ohrfeige.

Als TKKG Herrn Kaluschke wiedersahen, saß dieser auf dem Volksfest betrunken im Bierzelt, und fing mit einer weiblichen Bedienung Streit an, wobei er versehentlich seinen Bierkrug umstürzte, so daß das Bier sich über den Tisch ergoss. Im Bemühen, sein Brathähnchen davor zu bewahren, von Bier förmlich ertsäuft zu werden, stellte er den Teller mit samt dem gebratenen Vogel unter seine Sitzbank, während er versuchte, das verschüttete Bier auf dem Tisch mit Papiertüchern aufzusaugen. TKKG nutzte die Gelegenheit um sich für die - unverdiente und brutale - Ohrfeige zu revanchieren, in dem sie Oskar mit dem Kommando "Hol's Hähnchen" losschickten, der dieses dann auch prompt stibitzte. Ehe Oskar das Fleisch fressen durfte, musste Gaby, die gemeinsam mit Tarzan, Karl und Klösschen das Volksfest besuchte, es allerdings sorgfältig von den Knochen lösen, da diese für den Hund beim Fressen lebensgefährlich gewesen wären.

AussehenBearbeiten

Herr Kaluschke hat große Ähnlichkeit mit seinem Sohn Rudi, und wirkt wie eine ältere (und deutlich schwergewichtigere) Ausgabe von diesem.


QuellenBearbeiten