FANDOM



Igor Schulpe war Wärter (offiziell Pfleger) in Dr. Remplems "Privatsanatorium" in Murrenbach, und - offensichtlich - geistig nicht all zu hoch stehend. Er war an der Vertuschung der Flucht des gefährlichen Insassen Walter Mähling beteiligt, der in der Folge als "Vampir der Autobahn" mit Entführungen von jugendlichen Anhaltern und Anhalterinnen von sich Reden machte. [1]


Tarzan verwechselte er - als dieser an der Pforte der Nervenklinik läutete, um unauffällig das Personal auszuhorchen - mit dem "Schlagzeuger" oder "Gitarristen der Gruppe Endhärte", die seiner Meinung nach "in der Sympo-Disco spielte", und ließ sich von dem TKKG-Häuptling nicht von seiner Fehleinschätzung abbringen. - Dabei ist noch nicht einmal klar, ob es betreffende Gruppe oder Disco tatsächlich gab, oder ob es sich dabei um eine Spinnerei des grenzdebilen Muskelprotzes handelte. [1]

TKKG fanden es dem entsprechend befremdlich, dass Schulpe in der Anstalt als Pfleger angestellt war, und auf Geistes- bzw. psychisch Kranke aufpassen sollte. - Dr. Remplem behauptete jedoch, solange er unter Aufsicht arbeite und klare Anweisungen bekäme, unterliefen Igor bei seiner Tätigkeit keine Fehler (was offensichtlich nicht zutraf). - In Folge des Skandals, der zur Schließung des sogenannten Sanatoriums führte, verlor er vermutlich seinen Job, und musste sich wegen seiner Rolle bei der Vertuschung der Flucht des gemeingefährlichen Walter Mähling möglicher Weise anschließend ebenso, wie sein Ex-Arbeitgeber und Walters Bruder, Hasso Mähling, vor Gericht verantworten. [1]

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 TKKG Taschenbuch 03 Vampir der Autobahn