FANDOM




Murad Hached ist ein internationaler Dieb, der schon in verschiedenen Ländern wertvolle Objekte gestohlen hat. Sein Vater ist Tunesier, seine Mutter Deutsche. Er hat fettiges, dunkles Haar, scheckige Haut und eine auffällige Geiernase. Angeblich kennt er jeden Trick und erfindet ständig neue. Nachdem Hached seine Strafe in Spanien abgesessen hat, wird er zufällig von Kommissar Glockner am Bahnhof gesehen. Er warnt die TKKG-Bande, auf ihre Geldbeutel aufzupassen, sollte er in die Nähe kommen. Im Zug stößt Klößchen versehentlich mit Hached zusammen und noch bevor er sich entschuldigen kann, verpasst dieser ihm eine Ohrfeige. Auf der Toilette verkleidet sich Hached mit Bart, Perücke und Brille, damit er nicht erkannt wird. In seiner Verkleidung reist er zum Burghotel Drachenstein und nimmt sich dort unter dem falschen Namen Klaus-Erwin Nipfl ein Zimmer für eine Nacht. Abends stiehlt er eine wertvolle Handschrift, packt diese in einen wasserdichten Beutel und wirft diesen mit einem Brocken Kandiszucker in den Burggraben. Der Zucker löst sich langsam auf, so dass der Beutel am nächsten Tag wieder an die Oberfläche treibt. Hached muss so keine Gepäckkontrolle fürchten, da sein Koffer leer ist und er später in aller Ruhe den Beutel aus dem Wasser fischen kann. Tim kommt ihm jedoch auf die Schliche und erklärt den Dröhningens, wie der Trickdieb vorgegangen ist. Hached ergreift die Flucht und verliert dabei seine Verkleidung. Tim erwischt ihn, der Dieb wird der Polizei übergeben und der Vertrag aus dem Wasser gefischt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.